Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft

Über das Institut

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft wurde am 20.06.1900 unter dem Namen "Oberösterreichische Genossenschafts-Zentralkasse registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung" mit Eintrag in das Genossenschaftsregister gegründet. Am 31.03.2004 beschloss die Generalversammlung der Bank, die Rechtsform der Bank von einer registrierten Genossenschaft mit beschränkter Haftung in eine Aktiengesellschaft durch Gesamtrechtsnachfolge zu ändern. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich ist in erster Linie im selbstdefinierten Heimatmarkt Österreich und Süddeutschland tätig.

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich ist die viertgrößte operative Bank Österreichs. Gemessen an der Konzernbilanzsumme von EUR 37.299 Mio. (Geschäftsbericht per 31.12.2015) ist die Bank die größte Raiffeisenlandesbank Österreichs. Im aufsichtsrechtlich relevanten CRR-Kreis (Kreditinstitutsgruppe) konnte per 31.12.2015 eine CET1-Quote (Common Equity Tier 1 = hartes Kernkapital) von 13,8 Prozent erzielt werden.

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich widmet sich auch dem Thema Nachhaltigkeit und wurde im aktuellen Rating im März 2016 von der Ratingagentur oekom research AG mit dem PRIME-Status (Ratingnote C) positiv beurteilt.

Investor Relations

Tel: +43(0)732-6596-22009

E-mail: presse@rlbooe.at

Kontakt

Josef Buhl
Tel: +43(0)732-6596-25180
E-mail: josef.buhl@rlbooe.at

Martina Mayrhofer
Tel: +43(0)732-6596-25189
E-mail: martina.mayrhofer@rlbooe.at

Link

www.rlbooe.at

Deckungsstockreporting

pdf -Kommunal
pdf -Hypothekarisch